Konzeption und Design einer mehrsprachigen Veranstaltungsplattform

Springer Fachmedien

Die Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH veröffentlicht unter dem Namen „Springer Professional“ mehr als 61.000 Bücher und rund 500 Fachzeitschriften aus den Bereichen Wirtschaft und Technik. Der Fachbereich Automotive wird unter anderem durch die Zeitschrift ATZ (Automobiltechnische Zeitschrift – Das Fachmagazin für das technikorientierte Management in der Automobilindustrie) repräsentiert und veranstaltet als ATZlive seit über 15 Jahren hochkarätige Konferenzen und Fachtagungen für Automobil-Ingenieure.

Relaunch der Veranstaltungsplattform ATZlive

Die etwas in die Jahre gekommene Seite von ATZlive sollte komplett neu konzipiert und entwickelt werden. Visuell sollte sich der neue Auftritt am Printmagazin orientieren.

Die neue Seite sollte den hohen fachlichen Anspruch der Veranstaltungen widerspiegeln, technisch aktuell und zielgruppengerecht sein und darüber hinaus neue digitale Vermarktungsmöglichkeiten schaffen.

_____________

„Mit giinco haben wir eine Digital-Agentur gefunden, die uns strategisch und operativ bei allen technischen Anforderungen hervorragend betreut hat. giinco hat bewiesen, dass Sie jederzeit in der Lage sind, in relativ kurzer Zeit, herausragende Ergebnisse zu erzielen und neue Lösungsansätze zu finden. Beeindruckt hat uns auch die äußerst zuverlässige und professionelle Arbeitsweise sowie die Kreativität, Flexibilität und Effizienz während des gesamten Relaunchs von ATZlive.“

 

David Czeromin (Product Manager),
Springer Digital Products

 

Die Grundlagen schaffen

Von Springer Fachmedien bereits im Vorfeld in User-Stories definierte Anforderungen, mussten strukturell und technisch in ein Gesamtkonzept gebracht werden. Unsere Kunden und deren Projekte wirklich zu verstehen und konzeptionell zu durchdringen ist für uns immer die Basis unserer Vorgehensweise. Daher starteten wir im September 2016 mit mehreren Workshops.

Darauf folgte eine intensive Wireframe-Phase. Alle Funktionen, Zuordnungen, Hierarchien und Customer-Journeys wurden abgebildet. Auch konzeptionelle Erweiterungen wie die Einführung eines Lifecycles für jede einzelne Veranstaltung, von der Terminankündigung bis zur Archivierung wurden erarbeitet und visualisiert.

Planvoll agil

Nach der Freigabe von Teilabschnitten des Wireframes begannen wir zeitgleich mit der Design- und Entwicklungsphase. Parallel begannen wir mit dem Aufbau und der Abstimmung des Datenmodells.

Wir haben das Gesamtkonzept von vornherein auf die umfangreichen Möglichkeiten von TYPO3 ausgelegt. Die Seiten sind eine Mischung aus zahlreichen datengetriebenen Elementen und gleichermaßen manuell betreuten Inhalten. Mit TYPO3 konnten wir diese beiden Komponenten reibungslos miteinander verbinden. Flexibel redaktionierbare Inhalte, ergänzt mit datenbasierten Informationen sind sicher eine Besonderheit dieses Projekts und in dieser Konstellation nur schwer mit anderen Systemen umzusetzen.

Neben der Umsetzung des Datenmodells und dem Aufbau des Backends, war es eines unserer Ziele, schnell zu einem Punkt zu kommen, an dem wir bereits mit der Redaktion, bzw. der Eingabe von Daten beginnen konnten. Vor allen wiederkehrende Elemente und die Datenbasis konnten wir so früh im Projekt anlegen und hatten damit auch während der Entwicklungsphase schon echte Inhalte, sowohl für die deutschen, wie auch für die englischen Seiten.

Pünktlich live

Nach einer zweiwöchigen internen Betaphase erfolgte pünktlich zur ersten Veranstaltung des Jahres im Januar 2017 der Launch der Seite.

Mehr Informationen für Teilnehmer, für Referenten, Aussteller, Sponsoren und natürlich über die Veranstaltung selbst sind die Kernelemente des Relaunchs. Dazu kommt ein deutlich komfortablerer Anmeldeprozess, der individuell für jede Konferenz konfigurierbar ist, sowie die Möglichkeit sich zu registrieren, um nach der Veranstaltung auf geschützte Inhalte zugreifen zu können.

ATZlive.de ist jetzt eine zielgruppengerechte und direktmarketingoptimierte Website, mit Besonderheiten einer Kongressseite. Ein Beispiel ist die integrierte Programmübersicht für jede Konferenz mit allen Einzelvorträgen. Diese funktioniert ebenfalls komplett responsive und bietet so einen bequemen Überblick auf dem Smartphone.

Vor allem aber gibt es jetzt ein Backend, in dem Redakteure gerne arbeiten und was somit dazu beiträgt eine dynamische und immer aktuelle Seite dauerhaft erfolgreich zu machen.

Kunde:

Springer Fachmedien

Projekt:

Mehrsprachige Veranstaltungsplattform

Leistung:

Workshops, Konzeption, Wireframing, Design, Backend/Frontend Programmierung, Qualitätsmanagement, Redaktion

Methoden und Werkzeuge:

User Centered, User Stories, Use Cases, Personas, Workshops

Technik:

TYPO3, extbase, html, LESS, jQuery

 

Projektteam:

Milena, Norbert, Susanne, Melanie, Matthias, Sascha, Henning, Max