Butter bei die Fische!

Mit der Erstellung der Inhalte, wird das Konzept konkret. Jetzt werden Texte erstellt und Bilder geschaffen, die Ihre Geschichte erzählen, die die Nutzer ansprechen und die die Seiten mit Leben füllen.

Inhalte mit Funktion

Content muss heute viele Funktionen erfüllen. In erster Linie Ihre Inhalte vermitteln. Natürlich geht es dabei nicht immer nur emotional zu. Häufig müssen auch einfach Fakten abgebildet werden. Aber jedem Absender (Sie) steht ein Empfänger gegenüber (der Nutzer) und egal was Sie sagen, er sollte es so verstehen, wie Sie es meinen. Wenn es dann doch nicht nur um Fakten geht, soll er am besten auch nicht nur den Sinn erkennen, sondern emotional berührt werden. Das meint im Übrigen nicht, dass er zu Tränen gerührt ist, sondern schlicht und ergreifend, dass er dem, was er liest, sieht oder hört zustimmen kann. Das er sagen kann „das sehe ich genauso“, „das beschreibt genau meine Situation“ oder „damit kann ich etwas anfangen“.

Komplexe Aufgaben sinnvoll strukturieren

Alleine das ist für den Content schon eine große Aufgabe. Dann muss er aber auch noch kurz genug sein, dass man sich ihn auch durchlesen will und lang genug, damit man auch den Inhalt versteht. Er muss die richtige Überschrift haben und die Schlüsselwörter sollen sich systematisch über den Text verteilen, damit auch Suchmaschinen zufrieden sind. Bilder sollen die Aufmerksamkeit fesseln und am besten nicht einfach aus dem Bilderkatalog sein. Und Ihnen soll er am Ende auch noch zusagen…

Was nach viel klingt wird in einem von uns gesteuerten Prozess in übersichtliche Einheiten zerlegt. Wir haben das große Bild im Kopf und setzen es nach und nach, mit Ihrer Hilfe zusammen.

Somatische Marker

Im Lärm der täglichen Kommunikation bleibt nur das hängen, was für den Nutzer Relevanz hat. Was das ist, entscheiden wir nicht bewusst, aber das in weniger als einer Sekunde. Auswählen, was relevant ist, geschieht über unser Erfahrung, genauer gesagt, über somatische Marker. Unsere Strategien berücksichtigen diesen und auch noch viele weitere Faktoren.

Website Redaktion

Schon während der Konzeption planen wir die Inhalte selbstverständlich mit. Das Design berücksichtigt welchen Umfang dies später einnehmen sollen und ob es lange Seiten oder verschachtelte Strukturen geben wird. In der Umsetzung achten wir daher darauf diese Vorgaben umzusetzen. Aber nicht alles ist vorhersehbar, daher sorgen wir gleichzeitig für genügend Flexibilität, wenn sich Inhalte oder Konzepte doch ändern sollten. Die einzelnen Bausteine können im CMS immer wieder neu zusammengesetzt werden und bewahren dennoch ein einheitliches Erscheinungsbild.

Übersichtliche Redaktionssysteme

Häufig übernehmen wir das erste Einpflegen der Inhalte, zum einen weil wir es ohnehin zum Testen benötigen und zum anderen, weil wir einfach gut und schnell darin sind! Aber genauso häufig schulen wir unsere Kunden und geben unsere Tricks und unser Wissen gerne weiter. Die Redaktionssysteme, die wir unseren Kunden übergeben sind aufgeräumt und von unnötigen und verwirrenden Icons, Buttons und Optionen bereinigt. Ob wir ein Baukastensystem zur Verfügung stellen, oder feste Templates stimmen wir immer individuell ab.

Auch für Newsletter und deren Landingpages übernehmen wir Redaktion und Bildrecherche. Hier arbeiten wir Hand in Hand mit den Redakteuren.

Schreiben wie es ist.

Oder beschreiben, wie es sein sollte? Direkt auf den Punkt oder besser umschreiben? Sprache muss vor allem dem Inhalt angemessen sein und zu dem gewünschten Ergebnis führen. Vor allem aber müssen Texte stimmen. Aussagen, Fakten oder Zusammenhänge sollten nachvollziehbar beschrieben und richtig sein. Hier arbeiten wir eng mit Ihnen zusammen, denn niemand kennt ihr Geschäft besser als Sie. Wir bringen unsere Expertise und Erfahrung mit ein, Sie das fachspezifische Knowhow.

Dem Leser entgegenkommen

Texte erfüllen wie alle andere Elemente einer Website spezifische Aufgaben. Welche das sind, wird schon in der Konzeption definiert. Ob Texte dann auch gut funktionieren ist dagegen Teil der langfristigen Beobachtung der Website mit geeigneten Werkzeugen, wie zum Beispiel Google Analytics. Hier gilt es auch im Detail immer wieder zu justieren.

Foto Produktion

Damit das Bild im Kopf auch das Bild auf der Website ist, vertrauen wir Fotografen, die gezeigt haben, dass sie uns verstehen und die passenden Bilder zu unseren Konzepten produzieren können. Professionalität beginnt hier schon während der Vorbereitung, während des Modelcastings oder der Locationsuche. Manchmal sind es aber auch 100 Pralinen, die so appetitliche fotografiert werden müssen, dass man sie am liebsten sofort vernaschen möchte. 

Making Of Bilder comdialog

Filme: Der direkte Weg zum Nutzer

Über Filme finden wir schnell einen emotionalen Zugang zu Geschichten. Wir können komplizierte Sachverhalten in einen leichter verständlichen Kontext setzen und sogar neben der eigentlichen Geschichte eine zweite oder dritte erzählen, gleichzeitig. Gerade bei Themen, die auf den ersten Blick sperrig erscheinen, nicht besonders aufregend und nur für Spezialisten verständlich, können wir einen anderen Blickwinkel einbringen.

Aber Ende geht es immer um Menschen und daher immer um den Nutzer, oder den Betrachter. Und wenn es um Menschen geht, dreht es sich immer um Emotionen. Einen Sensor an einer Bahnstrecke in eine Liebesgeschichte zu verpacken ist ein Beispiel dafür.

Szene aus dem voestalpine Imagefilm

Die emotionale Seite eines Industrieprodukts

Warum man das Thema Weichensensoren mit einer Liebesgeschichte erklärt? Weil man sich um die Sensoren keine Gedanken machen muss. Und während die Technik einfach funktioniert, was nebenbei gesagt bemerkenswert ist, geschieht Drumherum das Leben, treffen sich Menschen und verschwenden keinen Gedanken daran, warum die Metro immer pünktlich kommt. Sollen sie auch nicht. Wir erzählen die Geschichte der Sensoren, so wie sie in Erinnerung bleiben soll: Die Sensoren mache ihre Arbeit und der Alltag läuft einfach weiter.

Eine kleine Auswahl unserer Referenzprojekte